Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Forderung Jobcenter - nicht angemeldet

  1. #11
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    679

    Standard

    Den Antrag kann aber nur ein Insolvenzgläubiger stellen, der daran teilnimmt. :-) Wenn das Jobcenter nicht teilnimmt ist es auch kein Insolvenzgläubiger und entsprechend nicht antragsberechtigt.
    Es müsste also ein anderer Gläubiger den Antrag stellen, dass er "zu viel bekommt", weil das Jobcenter "zu wenig bekommt" - und das wird nicht passieren.

  2. #12
    Registriert seit
    17.03.2012
    Beiträge
    403

    Standard

    Bedeutet also ich wäre trotz Urteils die Schulden los nach der RSB des Insolvenzverfahrens? Also keine Raten an das Jobcenter dafür.

    Weil mir wurde auch schon gesagt das mir die RSB versagt werden könnte deswegen. Und da die Investition nicht erlaubt war, es eine Unerlaubte Handlung wäre.
    Ebenso das halt auch Aufgerechnet werden könne.

  3. #13
    Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    679

    Standard

    Also wenn ich alles richtig verstanden habe, dann bist du die Schulden nach der RSB auch los.
    Nein, ich würde da gar nichts machen, die könnten sicher (auch wenn sie keine Insolvenzgläubiger sind) aufrechnen - aber eben nur bis zur RSB, da auch Schulden die nicht am Insolvenzverfahren teilnehmen der RSB unterliegen.
    Versagensgründe sehe ich absolut nicht (mehr), da du jetzt in der WVP bist.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •