Der Mensch hinter den Schulden: Meine Geschichte

Das Motto der Aktionswoche Schuldnerberatung 2005 lautete "Der Mensch hinter den Schulden" Eine Idee der Veranstalter, der AG SBV, war, mit Betroffenen Gespräche über ihre Erfahrungen, Einstellungen und Gefühle im Zusammenhang mit ihrer aktuellen Lebenssituation zu führen.
Individuelle Beispiele sollen so deutlich machen, wer der „Mensch hinter den Schulden“ ist – nämlich jemand „wie du und ich“. Schulden sollen so ein „Gesicht“ bekommen und die Problematik, was in die Schulden führt, aber auch, wie es dann weitergeht, soll so für Außenstehende besser erfahrbar gemacht werden. Die gesammelten Geschichten sollen in einer Gesamtdokumentation veröffentlicht werden.

Auch unsere Besucher haben sich an dieser Aktion beteiligt, hier stellen wir diese Geschichten vor. Wenn auch Sie Ihre Geschichte erzählen wollen, können Sie sie uns zumailen   meinegeschichte@forum-schuldnerberatung.de. Ihre Anonymität bleibt gewahrt!:

Volker

Tatjana

Petra

Karin

Gabi

Frau F.

Christa

Joyce

Marlena

Angela

Fotoausstellung "Zwischen Mut und Verzweiflung - Es geht weiter"

Speziell für Aktionswoche wurde eine Fotoausstellung konzipiert. Die vom Fotografen Mathias Richter porträtierten Menschen haben sich entschlossen, aus der Anonymität herauszutreten und der Überschuldung dadurch ein Gesicht zu geben. Die Zahlungsunfähigkeit, meistens hervorgerufen durch vom Einzelnen wenig beeinflußbare Lebensereignisse wie Arbeitslosigkeit, Krankheit und Trennung, kann alle treffen.

Zur Fotoausstellung

© Forum Schuldnerberatung e.V.

Seite drucken

Mitglied werden

Spenden

Home