Synopse Regelinso - Verbraucherinsolvenzverfahren

Autor: Bernd Merling

  Regelinsolvenzverfahren Vereinfachtes Insolvenzverfahren (Verbraucherinsolvenz)
Zugang für ( 11) Juristische Personen des privaten Rechts (Verein, Stiftung, Genossenschaft, GmbH, AG KG aA ( 304) natürliche Personen, die keiner selbstständigen Beschäftigung nachgehen.
  Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit (oHG, KG, GdbR) natürliche Personen, die selbstständig waren und deren Vermögensverhältnisse überschaubar sind.
  natürliche Personen, die einer selbstständigen Tätigkeit nachgehen  
  natürliche Personen, die selbstständig waren und Schulden aus Arbeitsverhältnissen haben  
  natürliche Personen, die selbstständig waren und mindestens 20 Gläubiger haben. Die Herkunft der Schulden spielt dabei keine Rolle!  
  Persönlich haftende Gesellschafter einer oHG, KG oder KGaA  
Antragstellung kein zwingendes außergerichtliches Verfahren vor Antragstellung muss ein außergerichtlicher Vergleich versucht worden sein. Dies ist durch Bescheinigung einer geeigneten Person oder Stelle nachzuweisen.
Eröffnung   vor Eröffnung kann ein gerichtliches Vergleichsverfahren (Schuldenbereinigungsplan) durchgeführt werden.
  Es wird eine Gläubigerversammlung (Berichtstermin) und ein Prüfungstermin angesetzt. ( 29) Es wird ein Prüfungstermin angesetzt. Es kann auch schriftliches Verfahren (ohne Termin) angeordnet werden ( 312)
Insolvenzverwalter/
Treuhänder
Es wird ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt ( 22) Der Treuhänder wird bereits bei Eröffnung bestellt und übernimmt weitgehend die Aufgaben des Insolvenzverwalters ( 313)
  Insolvenzverwalter kann Rechtshandlungen anfechten ( 129-147) Anfechtungsrecht nach 129-147 haben die Gläubiger ( 313), nicht der Treuhänder.
    Verwertungsrechte für bepfandete Sachen hat der Gläubiger, nicht der Treuhänder ( 313)
  Insolvenzverwalter wird von der Gläubigerversammlung bestimmt ( 57) Treuhänder als Insolvenzverwalter wird vom Gericht bestellt ( 313)
Verfahren Es kann ein Insolvenzplan erstellt werden. ( 217 - 269) Es gibt keinen Insolvenzplan ( 312)
  Es kann Eigenverwaltung angeordnet werden ( 270-285) Eigenverwaltung ist nicht möglich ( 312)
    Es kann von der Verwertung von Sachen abgesehen werden, wenn der Schuldner einen Betrag in Höhe des zu erwartenden Erlöses zahlt. ( 314)

Stand: 01.03.2003 14:45

 Zur Übersicht

Forum Schuldnerberatung e.V.  2003

Home